In Bewegung

Politik findet nicht allein in Parlamenten statt. Für gesellschaftliche Veränderungen braucht es Bewegungen. Daher sehe ich eine Aufgabe meines politischen Engagements darin, Forderungen von Gewerkschaften und sozialen Bewegungen in das Parlament zu tragen. Zum Anderen engagiere ich mich selbst in gesellschaftlichen Bündnissen. U.a. bin ich seit 2012 einer der Sprecher des „Aktionsbündnisses Gemeinsam für unser Klinikum“, welches sich kritisch mit der gescheiterten Privatisierung unseres Uniklinikums auseinandersetzt. Daneben bin ich aktiv im Bündnis „Nein zum Krieg“, welches die Marburger Osterspaziergänge organisiert und im Bündnis gegen Rechts, welches sich u.a. gegen die Präsenz von extrem Rechten Burschis auf dem Marburger Marktfrühschoppen engagiert.

Heraus zum Ersten Mai. Bodo Ramelow in Marburg

Heraus zum Ersten Mai. Bodo Ramelow in Marburg

Bodo Ramelow, der Ministerpräsident von Thüringen, war auf Einladung des DGB Hauptredner auf dem diesjährigen Maifest. Ramelow war lange in Marburg tätig und feiert nun nach 25 Jahren wieder einmal den 1. Mai mit Marburger Kolleg/innen. Seine kämpferische Rede spannte einen großen Bogen von den Kriegen und Krisen auf der Weltbühne bis zu den Konflikten vor Ort. Ich habe die Gelegenheit genutzt, mich während der Demonstration mit ihm politisch auszutauschen. Wie jedes Jahr habe ich viele Marburger Kolleg/innen und Genoss/innen getroffen und zahlreiche politische Gespräche geführt.

Mai_1_d Mai_1_h Mai_1_c

TTIP-kritischer Stadtspaziergang am 18.04

Über 400 LeutFoto0250[1]e waren beim TTIP-kritischen Stadtspaziergang am Samstag den 18. April in Marburg auf der Straße, den ein breites Bündnis,darunter  u.a. Attac und DIE LINKE., organisiert hat. An verschiedenen Orten wurde über die Bedrohungen durch die Freihandelsabkommen TTIP, CETA & TISA für Demokratie, Sozialstaat und ökologische Standdards informiert. Redner/innen von verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen machten auf entsprechende Probleme aufmerksam. Ich durfte auf die Gefahren für die Öffentliche Daseinsvorsorge und auf den TTIP-kritischen Beschluss der Marburger Stadtverordnetenversammlung hinweisen, der auf Antrag der Marburger Linken bereits im März 2014 beschlossen worden ist.

Rede auf dem Marburger Osterspaziergang 2015

Das Bündnis „Nein zum Krieg“ lud zum diesjährigen „Marburger Osterspaziergang“ für Frieden und Abrüstung. Trotz Oster- und Semesterferien und wenig einladenden Temperaturen kamen am Ostermontag etwa 200 Menschen zusammen, um ein Zeichen für eine friedlichere Welt zu setzen. Vom Hessischen Staatsarchiv führte der Osterspaziergang an das Deserteurs-Denkmal über Elisabeth-Blochmann-Platz bis zum Schülerpark, um im Haus der Ortenberggemeinde gesellig auszuklingen. 2015-04-06_Rede_Osterspaziergang

Hier findet sich meine Rede zum Thema: Rede auf dem Marburger Osterspaziergang 2015 weiterlesen

Solidarität mit Griechenland

Der Wahlsieg der griechischen Linkspartei SYRIZA hat vielen Menschen europaweit Hoffnung gemacht. Doch die Bundesregierung, die EZB und die EU starten jetzt gemeinsam den Gegenangriff und drängen die neue Regierung Fortsetzung des sozialen Kahlschlags, der in Griechenland Verelendung ausgelöst hat.

Gemeinsam mit dem Marburger Friedensforscher PD Dr. Johannes M. Becker habe ich einen kleinen Solidaritätsaufruf „We start in Greece – we change Europe“ gestartet und eine Demonstration organisiert. Solidarität mit Griechenland weiterlesen