Gelesen, Gefahren, Gelaufen

Marburg rauf und runter – Stadtspaziergänge durch Geschichte und Gegenwart

pic_marburg_rauf_und_runter_mittel_5802_full

Marburg rauf und runter – Stadtspaziergänge durch Geschichte und Gegenwart

Wer sich schon immer einmal mit der Marburger Stadtgeschichte beschäftigten wollte, dem möchte ich gern das Büchlein „Marburg rauf und runter – Stadtspaziergänge durch Geschichte und Gegenwart empfehlen. Im Klappentext wird die zentrale Fragestellung auf den Punkt gebracht: „Wie haben in den vergangenen Jahrhunderten und Jahrzehnten Herrschaft und Knechtschaft, Reichtum und Armut, Unterdrückung und Kampf um Befreiung in Marburg ihren Ausdruck gefunden? Wer hatte in der Vergangenheit in dieser Stadt das Sagen, wer machte die Arbeit, wer schöpfte den Rahm ab?“

Das reich bebilderte Buch möchte dazu anregen, die Marburger Stadtgeschichte zu erkunden und zu erwandern. Geboten wird eine Einführung in die Geschichte Marburgs vom Mittelalter bis in unsere Tage. Im Anschluss laden sechs thematische Stadtspaziergänge dazu ein, sich eigenständig und zu Fuß auf eine historische Spurensuche zu begeben und Geschichte und Gegenwart der Stadt aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Zwei Beiträge über ausgewählte Persönlichkeiten und eine Zeittafel komplettieren den Band.“

Ich gebe zu, die Werbung ist parteiisch. Im Auftrag des Rosa-Luxemburg-Clubs Marburg durfte ich das Buchprojekt koordinieren. An der Erstellung waren Nico Biver, Ilina Fach, Georg Fülberth, Bernd Hannemann, Bernd Jäger, Godela Linde, Gert Meyer und Jan Schalauske in unterschiedlicher Form beteiligt. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Beteiligten.

Ein ganz besonderes Highlight des Bandes sei an dieser Stelle verraten. Der spätere Gründer der deutschen Sozialdemokratie Wilhelm Liebknecht, der seine Studienjahre in Marburg verbrachte, verrät sein Patentrezept für ein gelungenes Studentendasein.

Das Buch ist ein Lesetipp für alle, die an der Marburger Stadtgeschichte interessiert sind. Aktuell ist es leider vergriffen. An der einen oder anderen Stelle findet man aber bestimmt noch ein Exemplar.

Marburg rauf und runter

Stadtspaziergänge durch Geschichte und Gegenwart

Rosa-Luxemburg-Club Marburg (Hg.)
ISBN: 978-3-939864-15-8, März 2013 (gegenwärtig in Druck), 167 Seiten (mit zahlreichen Abbildungen), 7,00 EUR.

Vorwort
Überblick über die Stadtgeschichte
Von der Entstehung im Mittelalter bis zum Ende der kurhessischen Zeit 1866
1. Voraussetzung der Städtebildung: die Vergrößerung des agrarischen Überschusses
2. Erweiterte energetische Basis
3. Mobilität
4. Feudale Herrschaftsverdichtung
5. Marburg: 150 Jahre Baustelle: 1200-1350
6. Stagnationstendenzen seit Mitte des 14. Jahrhunderts
7. Neue Impulse nach der Reformation
8. Die westphälische Zeit
9. Restauration und Vormärz: 1813-1848
10. Ereignisse, Personen und Schauplätze des Vormärz und der Revolution von 1848/49
11. Das Ende Kurhessens
Von der preußischen Annexion bis in die Gegenwart
Sieben Köpfe der Arbeiterbewegung auf der Durchreise
Zugezogene und Hiergebliebene

Stadtspaziergänge
Ein Gang durch das ältere Marburg
Gelehrtes Marburg um 1866 bis 1933
Im Behring-Land
Das Zweite Gesicht. Spuren ausgelöschten jüdischen Lebens in Marburg
Zwischen Hui und Pfui: Marburgs neue Mitte
Der Richtsberg – von Schlammhausen zur sozialen, energetisch sanierten Stadt
Anhang
Einige Daten zur Stadtgeschichte
Marburg in Zahlen