LINKE für Rückführung des UKGM in öffentliches Eigentum

Meine Mitbewerberin Dr. Elke Neuwohner (Bündnis 90/Die Grünen) behauptet heute in der Oberhessischen Presse, keine Partei hätte bei der Landtagswahl 2013 den Rückkauf der Uniklinikums Gießen und Marburg im Programm gehabt. Das ist schlicht falsch. Ich erlaube mir aus dem Landtagswahlprogramm der LINKEN zu zitieren: „Das Universitätsklinikum Gießen-Marburg muss in Landeseigentum zurückgeführt werden. Dafür gilt es, alle vertragsrechtlichen und politischen Optionen zu nutzen, um das UKGM wieder in öffentliches Eigentum zu überführen.“ Jedes Jahr beantragt unsere Landtagsfraktion 100 Mio. Euro im Landeshaushalt für einen Rückkauf zurückzustellen. Alle anderen Parteien lehnen das ab. In einem Punkt hat Dr. Elke Neuwohner allerdings Recht. Die Rückführung des UKGM kann nicht von der Stadt Marburg geschultert werden, wie es ein anderer OB-Kandidat suggeriert, sondern hier trägt die Landesregierung die Verantwortung. Und wer regiert in Wiesbaden? Richtig: DIE GRÜNEN. Von denen ist aber, außer in Sachen Partikeltherapieanlage, wenig zu den Misständen am UKGM zu hören.